Vor Ort dabei sein?
HIER ANMELDEN
(bis 23 Uhr am Vorabend)

Unsere Gottesdienste
(OP-Maskenpflicht!)

 
Im Netz dabei sein?
yt logo rgb light

 

Grönland: Ist das Eis noch zu retten? Der Meeresspiegel wird um 5 bis 10m ansteigen, solche und  ähnliche Schlagzeilen kann man gelegentlich lesen. Ist das Panikmache? Wie sind solche Aussagen zu  bewerten? 

Nachdem wir uns beim 1. Abend mit einigen Grundlagen des Klimawandels, einfachen und  eindeutigen Beispielen der Erderwärmung und den Folgen beschäftigt haben wollen wir uns beim 2.  Abend etwas schwierigeren Themen zuwenden. 

Mehr Erzeugung von Energie aus regenerativen Quellen so lautet die Devise. Ist das in  Süddeutschland primär mit dem Ausbau der Sonnenenergie zu meistern? Kann zu viel PV – Strom  auch schädlich sein? Was kann jeder ganz persönlich tun? Albrecht hat vorgeschlagen auf dem  Gemeindehaus eine PV – Anlage zu installieren. In unserer Kleingruppe stieß das auf eine sehr  positive Resonanz. 

Wie ist es möglich die Energiewende zu gestalten ohne unserer Wirtschaft zu schaden / viele  Arbeitsplätze zu zerstören? Was kann jeder ganz persönlich tun? 

Falls noch Zeit ist: Beeinflusst unser Einkauf von Nahrungsmitteln die weltweiten CO2 Emissionen? 

Durch Förderung von PV – Anlagen in Afrika lässt sich der Ausstoß von CO2 sehr effektiv und relativ  einfach reduzieren. Das haben wir beim 1. Abend bereits angesprochen. Die Allianzmission hat vor 2  bis 3 Jahren B4T in Kenia angestoßen. Ich arbeite in einem kleinen Teilprojekt, das sich MIKenia  Energy Solutions nennt, mit. Wir wollen dort Projekte abwickeln, welche die regenerative  Energieversorgung, fördern. Wir wollen in Kenia nachhaltige, faire Arbeitsplätze, schaffen. Aktuell  sind wir dran eine junge Ingenieurin einzustellen, um die Aktivitäten in Kenia zu beschleunigen.  Hierfür sind Gelder für den Anschub notwendig. Wir wollen um Kollekten und Unterstützer werben.  Der Leitvers von B4T der Allianzmission aus Jesaja 65, 21 - 23 : Sie werden Häuser bauen und  bewohnen, sie werden Weinberge pflanzen und ihre Früchte essen, sie sollen nicht umsonst  arbeiten. 

Am Mittwoch 30.Juni um 20.00Uhr wird der 2. Abend über Zoom stattfinden. Es beginnt mit einem informativen Vortrag, bei dem im Dialog schon Fragen angerissen werden. Ab ca. 21.00Uhr besteht  für Interessierte die Möglichkeit das Thema in einigen Kleingruppen, zu vertiefen. 

Link für die Zoom-Besprechung:
https://zoom.us/j/98452158756?pwd=OS8zVk5kdkxqc2VhV0NVbnY4M3lodz09

Meeting-ID: 984 5215 8756
Kenncode: 299406

Veranstalter: FeG Erlangen 

Voraussichtlich am Donnerstag, den 8. Juli um ca. 20.00Uhr wird das Thema in einer  Liveveranstaltung in Röttenbach im Franziskushaus noch mal behandelt.  

Veranstalter: Aktionskreis für eine Faire Welt und Männerkreis der evang. luth. Kirche Du bist herzlich dazu eingeladen!